Bayerische Meisterschaften in München

///Bayerische Meisterschaften in München

Bayerische Meisterschaften in München

Lukas Möller erfolgreichster Teilnehmer

SSKC-Athleten überzeugen bei der »Bayerischen« unter widrigen Umständen mit 19 Siegen

Sport­ler des SSKC Aschaf­fen­burg ha­ben bei der Re­gat­ta auf der Olym­pia­re­gat­ta­st­re­cke in Mün­chen-Ober­sch­leißh­eim 19 Sie­ge, 20 zwei­te und 17 drit­te Plät­ze er­zielt und die Er­war­tun­gen der Trai­ner über­trof­fen. Ob­wohl es am Sams­tag bei den 200-m-Ren­nen star­ken Wel­len­gang gab, ka­men die meis­ten Ka­nu­ten gut zu­recht. Die Ju­ry ver­kürz­te je­doch die Lang­st­re­cke der Schü­ler auf 1000 m, um den jüngs­ten Ka­nu­ten die schwie­ri­gen Wen­den zu er­spa­ren.

Wegen der rauen »See« hatte die Jury die Langstrecke der Schüler auf 1000m verkürzt, um den jüngsten Kanuten die schwierigen Wenden zu ersparen.

Drei Podestplätze für Schmidt

Erfolgreich verliefen die Rennen für Ben Schmidt bei den Schülern AK 13. Er stand dreimal auf dem Treppchen. Im Mixzweier mit Elena Keck auf Platz zwei und im Einer sowie im Zweier mit Felix Höfner jeweils auf Platz drei.
Sehr gut paddelten Luisa Möller und Alexandra Pabst in der Klasse der weiblichen Jugend. Überragend dabei der Sieg von Luisa Möller über die 5000m Langstrecke vor ihrer Zweierpartnerin Alexandra Pabst. Hinzu kam noch ein zweiter Platz im Zweier über die 200m.
Einmal mehr überragte Lukas Möller bei den Junioren. Obwohl durch die Abiturprüfungen mit Trainingsrückstand angereist, gewann er alle Einerrennen. So war er über 200m, 500m und 1000m ebenso wenig zu schlagen, wie über die Langstrecke von 5000m. Hinzu kamen noch Siege im Zweier mit Michael Pabst über die 500m und 1000m. Nur über die 200m mussten sich die beiden knapp geschlagen geben. Rechnet man die beiden Silbermedaillen bei den Herren in der Leistungsklasse hinzu, war Lukas Möller der erfolgreichste Kanute bei diesen Meisterschaften.

Hannah Patzelt überrascht

Hannah Patzelt war die einzige SSKC-Starterin in der Frauen-Leistungsklasse. Obwohl Sie ihr Training aus beruflichen Gründen stark einschränken musste, gelang ihr über die 5000m ein überraschender dritter Platz.
Die Männer der Leistungsklasse waren ständige Besucher auf dem Siegertreppchen. Auch wenn die Ergebnisse nicht immer den Erwartungen entsprachen, so wurden doch zwei Titel, drei Vizemeisterschaften und vier dritte Plätze erpaddelt.
Doppelsieger und erfolgreiche Titelverteidiger wurden Jörn Faßnacht, Hardy Hofmann, Moritz Zimlich und Marvin Tetz im Vierer über 200m und in der 4x 100m-Staffel.

Tolle Rennen von Jörn Faßnacht

Tolle Rennen zeigte über die 200m Jörn Faßnacht. Nur knapp geschlagen wurde er im Einer vor seinem Vereinskameraden Hardy Hofmann. Auch im Zweier mit Hardy Hofmann kam er auf den Silberplatz. Ebenso der 500m-Vierer in der gleichen Besetzung wie im siegreichen 200m-Rennen. Dazu kamen für Moritz Zimlich noch ein dritter Rang im Einer über die 500m. Zusammen mit Marvin Tetz landete er auch über die 200m auf Platz drei.
In der Klasse der Senioren A gewannen Tim Faßnacht und Alexander Rexroth ihr Langstreckenrennen überlegen vor der Konkurrenz. Tim Faßnacht siegte noch im Einer über die 500m-Strecke vor Alexander Rexroth. Alexander Rexroth legte dann bei den Senioren B nach. Nachdem es in den 200m-Rennen nur zu Silber gereicht hatte, setzte Alexander Rexroth über die 500m ein Zeichen.
Er gewann überzeugend. Zusammen mit Roman Arnold lieferte er im 500m-Zweier ein Wimperschlagfinale. Auf den letzten Metern schoben sie sich noch an den Neuburgern Mayer und Graf vorbei und siegten.
Leider reichte es für die Fahrer in der Seniorenklasse C nicht zu einen Titelgewinn. Trotz aller Bemühungen mussten sich Rüdiger Köllner, Michael Zetzmann, Andreas Reinke und Juri Fischer meist mit Rang zwei und drei zufrieden geben. Es dominierten die Fahrer aus Neuburg.

Senioren D dominieren

Fest in Aschaffenburger Hand waren die Rennen bei den Senioren D. Nachdem Gerd Bernhard den Einer über 200m vor seinem Partner Eugen Hegel gewonnen hatte, drehte dieser den Spieß um und siegte über 500m und 5000m. Die beiden Zweierrennen über 200m und 500m gewannen Hegel und Bernhard klar vor dem Lohrer Boot mit Gadde und Happ.
Nach ihrem Erfolg bei den German Masters war Thea McLaughlin auch bei der »Bayerischen« nicht zu schlagen. Sowohl über die 200m als auch den 500m siegte sie deutlich vor ihrer Konkurrenz. Im Mixrennen der Senioren gewann sie zum Abschluss mit Ihrem Bruder Tim Faßnacht noch eine Silbermedaille.

Heiner Faßbach (SSKC Aschaffenburg)

2017-07-14T07:14:53+00:00