Schwimm­fest in Ep­pel­heim

///Schwimm­fest in Ep­pel­heim

Schwimm­fest in Ep­pel­heim

Paulina Gaffal einmal die Schnellste

Fünf Podestplätze für den Poseidon-Nachwuchs in Eppelheim – Um sieben Sekunden verbessert

Mit fünf Po­dest­plät­zen und 52 Best­zei­ten ist das elf­köp­fi­ge Nach­wuchs-Auf­ge­bot des SSKC Po­s­ei­don Aschaf­fen­burg vom 35. in­ter­na­tio­na­len Schwimm­fest der SG Po­s­ei­don Ep­pel­heim zu­rück­ge­kehrt. Die Schütz­lin­ge von Trai­ne­rin Ame­lie Lotz tra­fen da­bei auf star­ke Kon­kur­renz aus dem süd­west­deut­schen Raum, un­ter an­de­rem vom Bun­des­li­ga-Club SG Rhein­hes­sen-Mainz.

Zweimal auf das Podest schwamm Paulina Gaffal (Jg. 2004). Die junge Gymnasiastin siegte in ihrer Spezialdisziplin 100 Meter Brust mit persönlicher Bestzeit von 1:31,45 Minuten. Als Dritte über 100 Meter Schmetterling verbesserte sie sich gleich um sieben Sekunden auf 1:26,62 Minuten.

Zweite über die genannten Strecken wurde die zwei Jahre ältere Lea Dimo (Brust: 1:31,80, Schmetterling: 1:22,89). Für die zweite Bronzemedaille neben Gaffal sorgte Alicia Sperling mit neuer Hausmarke über 100 Meter Brust. Für die punktbesten Leistungen sorgte Fabian Schmidt (Jg. 2001) über 50 und 100 Meter Freistil (28,80 Sek./348 Punkte, 1:03,70 Min./351). Die größten Fortschritte gab es bei Jani Heilmann und Nils Zimmer (je 4 Bestzeiten) sowie Samuel Tanner und Simon Bosch (je 3).

Heinz Grasmann

2018-02-05T11:58:03+00:00