Schwimmfest in Rödermark

///Schwimmfest in Rödermark

Schwimmfest in Rödermark

Die Sprintstrecken im Blickpunkt

Bayerische Gäste vom Untermain starten erfolgreich beim Wettkampf-Wochenende in Rödermark

Dass auch auf nur vier Start­bah­nen at­trak­ti­ve Wett­kämp­fe aus­ge­tra­gen wer­den kön­nen, das be­wies der VFS Rö­d­er­mark am Sams­tag bei sei­nem 20. Sprint­wett­kampf im hei­mi­schen 25 m-Be­cken. 16 Ve­r­ei­ne, über­wie­gend aus den Be­zir­ken Hes­sen Süd und Mit­te, wa­ren der Ein­la­dung ge­folgt und sorg­ten zu­sam­men mit den leis­tungs­star­ken Gast­ge­bern für Ren­nen auf ge­ho­be­nem Ni­veau in al­len Al­ters­klas­sen.

Mit großem Erfolg daran beteiligt war auch die 17-köpfige Jugendgruppe des SSKC Poseidon Aschaffenburg, die bei 67 Starts 48 neue persönliche Bestleistungen aufstellte und es mit 15 ersten, 20 zweiten und 10 dritten Plätzen auf eine stolze Bilanz brachte.
Dreimal Gold und einmal Silber schnappte sich Nicole Peters (Jg. 2005). Bei ihren knappen Siegen über 50 (0:31,45 Min.) und 100 m Freistil (1:08,92 Min.) erreichte sie mit je 403 DSV-Punkten stattliche Ergebnisse.

Sauer steigert ihre Hausmarke

Noch übertroffen wurden diese Resultate von der gleichaltrigen Mia-Sophie Sauer. Die Rückenspezialistin steigerte auf der 100 m-Distanz ihre Hausmarke auf sehr beachtliche 1:14,14 Minuten, eine Zeit, die mit 408 Zählern zu Buche stehen.
Sehr gute Noten verdiente sich auch die zwei Jahre jüngere Maren Kraus. Die Schülerin des Dessauer-Gymnasiums beendete ihre vier Starts allesamt mit neuen persönlichen Bestleistungen. Mit diesen sicherte sie sich den Sieg über 50 m Schmetterling (40,19 Sekunden!) und jeweils zweite Plätze über je 100 m Freistil (1:17,18 Min.), Brust (1:39,23) und Schmetterling (1:35,67).
In David Billert, Leon Finnegan und Artur Geis haben die Poseidonen ein hervorragendes Trio Zehnjähriger in ihren Reihen, das auch in Rödermark für Aufsehen sorgte, weil es dreimal alle Podestplätze einnahm. David schwamm bei seinen Siegen im Rückenschwimmen Zeiten, die in der »Rudolph-Tabelle« mit sehr gut beurteilt werden. Seine 50 m-Zeit (38,60 Sekunden) wird mit elf, die 100 m (1:23,13 Min.) gar mit 12 Punkten bewertet. Leon kam da bei seinen Siegen über je 50 m Freistil (34,31 Sek.) und Brust (44,79 Sek.) nicht ganz heran, und Arthur passte sich mit vier neuen Hausmarken vortrefflich dem Leistungsstand seiner beiden Kameraden an. Komplette Medaillensätze eroberten Maxim Sarkany und Niklas Wöhler im Jahrgang 2007. Maxim holte Gold bei seinem Sieg über 100 m Schmetterling (1:35,59 Min.), Niklas als Erster über 100 m Brust (1:42,12 Min.).

Großes SSKC-Aufgebot

Auch der zweite Tag des Rödermarker Schwimmwochenendes brachte bei starker Beteiligung guten Sport. Am Start waren nun – wieder standen nur die kurzen Strecken auf dem Programm – zunächst zwölf Vereine mit ihrem Nachwuchs der Jahrgänge 2008 bis 2010, darunter auch der SSKC Poseidon Aschaffenburg (38 Teilnehmer/130 Starts) und SG Elsenfeld/Kleinwallstadt (17/50).
Das große Aufgebot des SSKC brachte es auf insgesamt 16 erste und je elf zweite und dritte Plätze. Mit vier Siegen erwies sich Lissy Konrad als erfolgreichstes Poseidonmädel. Die Neunjährige imponierte dabei vor allem im Kraulsprint über 25 Meter in flotten 18,05 Sekunden und als Delfinschwimmerin: 50 m in 50,85 Sekunden! Punktemäßig übertroffen wurde sie von der ein Jahr älteren Emilia Bausback, der Siegerin über 100 m Freistil, die sich mit einem Satz um sechs Sekunden auf feine 1:26,02 Minuten verbesserte. Bei den Poseidon-Jungs überragte einmal mehr Bastian Hock (Jg. 2009). Der Drittklässler war in drei verschiedenen Schwimmarten erfolgreich und zeigte sein größtes Potenzial über 100 m Freistil (1:37,14 Min.).

Zahlreiche Bestzeiten

Der etwas kleineren Gruppe der SG blieb zwar ein erster Platz versagt, mit je sechs zweiten und dritten Plätzen sowie zahlreichen neuen Bestzeiten waren auch da die Übungsleiter zufrieden. Grund zum Feiern gab es durch den dritten Platz in der Staffel über 4 x 50 m Freistil der Mädchen durch Mia Jakob, Julia und Isabel Karch und Sarina Hartlaub in 3:34,62 Minuten.
Den Abschluss in Rödermark bildeten die Kind gerechten Wettkämpfe der Jahrgänge 2011 und jünger. Auch da war der SSKC Poseidon Aschaffenburg mit einer kleinen Gruppe erfolgreich vertreten. Vanessa Vavricka (Jg. 2011) holte sich in 27,14 Sekunden mit deutlichem Vorsprung den Sieg über 25 m Brust (21 Teilnehmerinnen!) und dritte Plätze über je 25 m Rücken (29,47 Sekunden) und Freistil (29,43). Sammy Patri (Jg. 2011) erkämpfte sich den Sieg über 25 m Rücken (29,06) und dem ebenfalls siebenjährigen Fabian Egle gelang sogar ein Doppelsieg. Er bezwang die gleichaltrige Konkurrenz im Brust- (30,99 Sekunden) und Freistilsprint (25,05).

Heinz Grasmann

2018-05-08T15:13:38+00:00