Schwimmfest in Wetzlar

///Schwimmfest in Wetzlar

Schwimmfest in Wetzlar

Nachwuchs-Schwimmerin Nika Steigerwald unwiderstehlich

Beim 13. Winterschwimmfest des TV Wetzlar knackt die Zwölfjährige vom SSKC Poseidon Aschaffenburg über 50 m Brust in einem einzigen Rennen gleich vier Rekordmarken.

Mit der Teil­nah­me am 13. Win­ter­schwimm­fest des TV Wetz­lar voll­zog ei­ne elf­köp­fi­ge Grup­pe des SSKC Po­s­ei­don Aschaf­fen­burg mit ei­nem Test den Wech­sel von der Kurz- auf die Lang­bahn (50 Me­ter). Bei die­sem Un­ter­neh­men schnit­ten er­fah­rungs­ge­mäß die jün­ge­ren Akteu­re bes­ser ab. Was jedoch der 12-jährigen Nika Steigerwald im Europabad gelang, das ist schon eine kleine Sensation. In der Entscheidung über 50 m Brust, die wie alle Sprintstrecken offen gewertet wurde, distanzierte sie nicht nur klar die ältere Konkurrenz, ihre Siegerzeit war auch ein echter Knaller: 34,32 Sekunden! Neuer Vereinsrekord, Kreisrekord (bisher Alina Hennl, Kleinostheim 34,44 – 2012), bayerischer (Amelie Zachenhuber, München 35,58 – 2016) und sogar deutscher Jahrgangsrekord (Margarethe Hummel, Charlottenburg, 34,34 – 2009) auf der 50-m-Bahn! Die erzielte Zeit steht mit 628 Zählern in den Listen und war die punktbeste Leistung der dreitägigen Großveranstaltung, an der Sportler aus 41 Vereinen teilnahmen.

Befreit von störenden Entzündungen in den Ohren gelangen der vielseitigen Schwimmerin nach diesem Coup auch in den weiteren Rennen hervorragende Leistungen und Jahrgangssiege über 100 und 200 m Brust, 100 m Freistil und 200 m Lagen. Auch auf der 100-m-Distanz war sie in ihrer Spezialschwimmart mit hervorragenden 1:17,28 Minuten Tagesbeste. Gleichzeitig steigerte sie mit dieser Zeit ihren eigenen, im Mai in Berlin aufgestellten Clubrekord um eineinhalb Sekunden.

Fast im Gleichtakt mit der Kaderschwimmerin entwickelt sich ihr ebenfalls zwölf Jahre alter Trainingsgefährte Alexander Gening, der in Wetzlar mit sechs neuen Hausmarken aufwartete. Als Jahrgangssieger über 100 und 200 m Brust sowie jeweils Zweiter über 100 m Freistil und 200 m Lagen platzierte auch er sich mit seinen Leistungen in der Spitzengruppe des DSV.

hgr

2018-12-20T09:40:30+00:00