SSKC Poseidon Aschaffenburg

  • 2017: Der SSKC Poseidon 06 e.V. Aschaffenburg feiert sein 111jähriges Jubiläum.

  • 2006: Der SSKC Poseidon 06 e.V. Aschaffenburg feiert sein 100jähriges Jubiläum.

  • 2004: Der Baseballclub Aschaffenburg „Mohawks“ schließt sich unserem Verein an: 1. Abteilungsleiter ist Norbert Sahm.

  • 2002: Der neuen Sportart gegenüber aufgeschlossen wird von einigen Kanuten ein Drachenboot finanziert.
    Als „Tochterabteilung“ der Kanurennsportler entsteht die Drachenbootabteilung: 1. Referent ist Gerhard Richter.

  • 1990: Fusion mit dem Tauchclub „Barakuda“. 1. Abteilungsleiter ist Jörg Crusius.

  • 1985: Der „weiße Sport“ boomt. Eine eigene Tennishalle wird auf dem Clubgelände gebaut.

  • 1982: Fusion mit dem Schachclub Aschaffenburg. 1. Abteilungsleiter ist Hanns Ernst.

  • 1981: Der SSKC Poseidon 06 e.V. Aschaffenburg feiert sein 75jähriges Jubiläum.

  • 1975: Der weiße Sport ist „im Kommen“. Dr. Gerhard Dorlöchter integriert als 1. Abteilungsleiter die Tennisabteilung in das Clubleben. Zunächst wurden 2 Hartplätze gebaut.

  • 1973: Eröffnung eines Wassersportzentrums am Main mit Clubhaus, Bootshalle und einem eigenen 25m Schwimmbecken.
    Gründung einer Tischtennisabteilung: 1. Abteilungsleiter ist Hans Blank.

  • 1972: Karin Demetrio bietet für Frauen eine „Gymnastikstunde“ an. Diese wird mit überwältigendem Zuspruch angenommen.

  • 1971: Aufgrund des Neubaues des Aschaffenburger Freibades verliert der SV Poseidon 1906 Aschaffenburg sein Clubgelände mit Vereinsheim. Nach vielen Gesprächen tun sich der Ski- und Kanuclub (1. Vorsitzender Ernst Brönner) und der Schwimmverein Poseidon (1. Vorsitzender Hermann Ruck) zusammen.
    Sie fusionieren zu einem Großverein unter dem Namen: Schwimm-, Ski- und Kanuclub „Poseidon“ 1906 e.V. am 27. Februar 1971.

    Im Jahr der Fusion entsteht eine Angelabteilung unter der Leitung von Bernd Blank.

Schwimmverein (SV)

  • 1956: Auf Initiative einiger „Basketballfans“ wird eine Basketballabteilung gegründet:  1. Abteilungsleiter ist Richard „Fip“ Schneider.

  • 1929: Um Verwechslungen vorzubeugen – auch andere Vereine in Aschaffenburg haben Schwimmabteilungen – gibt sich der Verein nochmals einen neuen Namen: „Schwimmverein Poseidon 1906 e.V. Aschaffenburg“

  • 1921: Am 8. April schließt sich der „Herren-Schwimmclub 1910“ dem „Schwimmverein Salamander 1906“ an. Von nun an nennt sich der Verein „Schwimmverein 06 e.V.“

  • 1906: Vier schwimmbegeisterte Freunde gründen den „Schwimmverein Salamander 1906“.
    1. Vorsitzender ist Ofenstein Nikolaus.

Ski-Kanu-Club (SKC)

  • 1969: Die Idee einiger SKC-Mitglieder, als Ausgleichsport auf dem Main zu segeln, führt zur Gründung einer Segelabteilung.
    1. Abteilungsleiter ist Jürgen Bernd.
    Einige junge Gymnasiasten – durch den Schulsport angeregt – gründen eine Basketballabteilung.

  • 1928: Der Club benennt sich um auf: „Skiclub mit Kanuabteilung“.

  • 1926: Einige Sportler des Wintersportvereins lösen sich vom Verein und gründen den „Skiclub 1926 e.V.“
    Gründung einer Kanuabteilung.
    1. Domizil ist im Anwesen Etzel – Untere Fischergasse.
    1. Vorsitzender ist Herr Bissinger.